Eleni Klaliotou

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Unternehmensführung und Human Resources begann Eleni Klaliotou ihre Laufbahn in der Beratung. Sie spezialisierte sich auf den Bereich Executive Search, die Besetzung von Fach- und Führungskräften für verschiedene Industrien. 2019 kam der Schritt in die Selbstständigkeit.

„Das Beste was mir passieren konnte, war, mich für die Selbständigkeit zu entscheiden. Daher motiviert es mich auch immer wieder aufs Neue, andere Menschen, die denselben Drive haben, dahin zu begleiten.“

Berufliche und persönliche Schwerpunkte

01. MENSCHEN FÜR SELBSTSTÄNDIGKEIT MOTIVIEREN

„Nicht jeder ist dafür gemacht. Selbständigkeit bedeutet Ehrgeiz, Eigenmotivation und Kompetenz. Letzteres lässt sich in vielen Festanstellungen kaschieren, nicht so, wenn man sein eigenes Unternehmen hat. Ich glaube jedenfalls ein gutes Auge dafür zu haben, das Potenzial in einem möglichen Gründer / einer möglichen Gründerin erkennen zu können und ihn/ sie dann dort hinzubewegen.“

02. DER BLICK AUFS WESENTLICHE

„Als angehender Gründer verliert man sich häufig in Details, wie Logo und Außendarstellung. Ich sehe mich in der Aufgabe meinen Kunden aufzuzeigen, dass das wichtigste ist, den „Ball ins Rollen“ zu bringen und vertrieblich aktiv zu werden.“

03. WACHSTUMSCHANCEN ERÖRTERN

„Ich nehme jegliche Angst und Sorgen um die Startphase. Businessplan Erstellung, Antrag auf Gründerzuschuss, Gewerbe Anmeldung .. dafür sind wir da. Doch meine eigentliche Stärke ist es, Kunden aufzuzeigen, wie Sie Ihre Unternehmung nachhaltig aufstellen und nicht nur davon leben können, sondern sich (der Begriff wird zwar inflationär gebraucht) finanzielle Freiheit aufbauen. Schließlich ist das, unter anderem, das Ziel einer jeden Selbständigkeit. Das bedeutet beispielsweise, dass man nicht ein Leben lang seine Arbeitszeit verkauft und frühzeitig Wachstumschancen erörtert. Andernfalls können recht schnell Kunden der neue Chef werden um man findet sich im selben Abhängigkeitskreis wieder – mit zusätzlichem Druck seine Rechnungen zu bezahlen.“

Das perfekte Beratungsprojekt

„Ich berate branchenunabhängig und lege mich bewusst nicht auf einen speziellen Bereich fest. Die Vielfältigkeit der Gründungsvorhaben ist das, was meinen Job spannend macht und wo ich täglich neue Impulse bekomme. Wenn ich es mir aussuchen kann, arbeite ich gerne mit Start Ups und kleinen Bestandsunternehmen zusammen, bei dem das Persönliche eine große Rolle spielt. Mit dem Inhaber eines mittelständischen Unternehmens zu sprechen, der durch unsere Arbeit eine Finanzierungszusage für sein Digitalisierungsprojekt bekommen hat, lässt mich Erfolg spüren. Die Wertschätzung und Arbeit auf Augenhöhe ist das, was ich an meinen Kunden mag.“