Betriebsmittel in Unternehmen

In den meisten Unternehmen werden Betriebsmittel zwingend benötigt. Dazu zählen insbesondere Firmen, die produzieren. Zum Herstellen von Gütern braucht es größtenteils mehrere Betriebsmittel zur Fertigstellung der Waren.

Was sind Betriebsmittel?

Bei den Betriebsmitteln handelt es sich um die Güter im Unternehmen, die benötigt werden, um Dienstleistungen, Produkte oder Waren anbieten bzw. herstellen zu können. Die Betriebsmittel gehören zu den Produktionsfaktoren, wie es beim Kapital und der Arbeit der Fall ist.

Per Definition gehören die Betriebsmittel dem Unternehmen und werden über längere Zeit in Anspruch genommen. Dabei handelt es sich um Anlagen, Immobilien oder technische Geräte, wie Lagerhallen, Bürogebäude oder Maschinen.

Beispiele zu Betriebsmittel

Für die Sachwerte, die im Unternehmen zu den Betriebsmitteln gehören, gibt es viele Beispiele. Hier einige davon:

  • Büromöbel
  • Gebäude
  • Grundstücke
  • Liquide Mittel
  • Lizenzen
  • Materiallager
  • Patente
  • Transportanlagen

Zu den Betriebsmitteln gehören demnach nicht nur Maschinen oder Sachwerte, sondern auch liquide Mittel, Lizenzen oder Software. Betriebsmittel sind also nicht nur für produzierende Unternehmen wichtig, sondern auch für Anbieter von Dienstleistungen.

Jetzt beraten lassen

Bedeutung von Betriebsmitteln

Betriebsmittel sind für Unternehmen von großer Bedeutung. Mit ihnen können Produktionen geplant werden, sodass das Unternehmen weiß, wie viel es in Zukunft produzieren kann. Damit können auch die Einnahmen vorausgesagt werden. Ohne die Betriebsmittel ist es in den meisten Fällen nicht möglich, die gewünschte Produktion durchzuführen.

Die Betriebsmittel sind dadurch im Produktionsprozess des Unternehmens von zentraler Bedeutung. Die Wichtigkeit der Betriebsmittel zeigt sich besonders, wenn die Lieferung dieser einmal verspätet ist.

Wenn bestimmte Betriebsmittel vorübergehend fehlen, kann es sogar dazu kommen, dass die gesamte Produktion stillsteht. Dies führt dann wiederum zu einem Umsatzausfall.

Was für Betriebsmittel gibt es?

Es gibt verschiedene Kategorien von Betriebsmitteln. Die Einteilung richtet sich nach der Branche des Unternehmens und zu welchem Zweck sie eingesetzt werden. Die Unterscheidung könnte folgendermaßen aussehen:

  • Betriebsmittel aus dem Elektrobereich
  • Betriebsmittel in der Produktion
  • Betriebsmittel in der Wirtschaft

Zu den Betriebsmitteln in der Wirtschaft gehören oft immaterielle Werte, die nicht zur Produktion eingesetzt werden. Dazu zählen beispielsweise Konzessionen, Lizenzen, Patente oder die Software im Büro.

Die Betriebsmittel im Bereich Elektro sind sehr viel materieller. Zu diesen gehören beispielsweise Computer, Maschinen oder Roboter. Die Computer können dabei auf unterschiedliche Weise eingesetzt werden.

In der Produktion gibt es eine besonders umfangreiche Anzahl von Betriebsmitteln. Zu diesen gehören vorrangig Maschinen, aber auch Grundstücke und Gebäude. In der Produktion sind die Betriebsmittel besonders wichtig.

Unterschied zwischen Betriebsmitteln und Betriebsstoffen

Für viele ist es schwierig, Betriebsmittel und Betriebsstoffe zu unterscheiden. Die Differenzierung ist aber einfach, sobald man sie verstanden hat.

Betriebsmittel werden nur dazu genutzt, das Endprodukt fertigzustellen, sie fließen aber nicht in dieses mit ein. Das Betriebsmittel existiert auch noch weiter, wenn die Ware produziert ist. Es kann beim nächsten Produktionsprozess wieder verwendet werden.

Die Betriebsstoffe sind dagegen Materialien und Rohstoffe, die bei der Produktion verarbeitet werden und sich letztendlich im Endprodukt wieder finden. Sie können beim nächsten Produktionsprozess nicht wieder verwendet werden.

Unterschied zwischen materiellen und immateriellen Betriebsmitteln

Die Betriebsmittel können sich zudem darin unterscheiden, ob es materielle oder immaterielle Mittel sind. Materielle Betriebsmittel werden häufig auch als Sachwerte bezeichnet. Dazu zählen vor allem:

  • Büroausstattung
  • Fuhrpark
  • Gebäude
  • Grundstücke
  • IT-Technik
  • Maschinen zur Produktion

Demgegenüber gibt es einige immaterielle Betriebsmittel, die aber von der gleichen Wichtigkeit sein können. Dazu gehören beispielsweise Konzessionen, Lizenzen, Patente und Schutzrechte.

Fazit Betriebsmittel

Betriebsmittel sind in fast jedem Unternehmen sehr wichtig. Im produzierenden Gewerbe könnten ohne sie keine Güter oder Waren hergestellt werden.

Doch auch fernab des Produktionsprozesses sind Betriebsmittel, wie Lizenzen, Software oder Schutzrechte in den meisten Unternehmen essentiell.

Unternehmen müssen sehr gut planen, wie sie ihre Betriebsmittel, wie Fuhrpark, immaterielle Mittel oder Maschinen, einsetzen. Nur so kann eine effektive Dienstleistung oder Herstellung erbracht werden.